Freitag, 26. November 2010

Der richtige Winterspeiseplan für Wildvögel


Jedes Jahr kommt immer wieder die selbe Frage auf, soll man die Wildvögel füttern oder besser nicht - und jedes Jahr gibt es "Experten" die eine Fütterung ablehnen und  - andere wiederum die die Fütterung befürworten.

Wir füttern "unsere" Gartenvögel sobald die Erde frost-hart gefroren ist und/ oder sehr viel Schnee liegt.
Aber wenn man schon füttert so sollte die Vogelnahrung auch ausgewogen sein und für alle Vogelarten von nutzen sein. Dazu muss man aber auch genau wissen welche Arten im  Futterhaus platz nehmen und wie deren Winterspeiseplan aussieht - dabei hilft ganz wunderbar die folgende Seite:

http://www.wildvogelhilfe.org/winterfuetterung/werfrisstwas.html

diese Seite ist für Kinder (auch) ganz spannend und sehr informativ und am eigenen Vogelfutterhäuschen gleich praktisch umsetzbar und für alle die, die Ihren kleinen gefiederten Freunden auch im  Winter was gutes tun wollen - schaut doch mal rein

Kommentare:

  1. Wir haben vor zwei Jahren auch ein ganz tolles Vogel-Futter-Haus mit meiner Kleinen gebaut - und dann wollte sie es nicht mehr abgeben und baut nun ihre Playmobil-Figuren hinein - und an Weihnachten wird es für die Krippenfiguren genutzt.... Tja - so müssen bei uns weiterhin die Nachbarn das Futter übernehmen. Von uns gibt es ab und zu einen Apfel in die Büsche, oder vielleicht einen Meisenknödel...aber auch nur dann, wenn es ganz arg kalt ist. Hier ist zum Glück noch viel zu finden an den Büschen.
    Das mit dem Holzheizen kann auch wirklich zur "Aufgabe" werden. Gar nicht so einfach, ein Haus damit zu heitzen. Einzelne Zimmer gehen bestimmt sehr gut!
    Liebe Grüße Tinki - PS: Danke für den Link

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tinki da kann man doch mal sehen fürwas alles ein kleines Futterhäuschen gut sein kann :o)

    Ich hoffe ihr schaut trotzdem mal auf den Link - denn er ist wirklich schön und informativ

    Tinki wir heizen unser ganzes Haus mit Holz, das ist nicht schwer - nur eine gewisse Umstellung - man gewöhnt sich schnell an die nötigen Arbeitsschritte und die Wärme ist wundervoll

    LG Hedwig

    AntwortenLöschen