Donnerstag, 9. Mai 2013

Wachteln - Den Wachtelstall selbstgebaut

Ich habe mich entschieden: vor den Hühnerdamen werde ich erst einmal ihre kleinen Schwestern, die Wachtelfräuleins in mein Landleben einladen. Sie sollen mir den Einstieg in die Welt der Hühner erleichtern, schließlich hatte ich damit noch nicht wirklich viel zu tun. Doch bevor die Wachteln bei mir einziehen können, muss ich ihnen natürlich auch ein schönes Zuhause schaffen. Also habe ich mir vorgenommen ich baue einen Wachtelstall mit Freilauf, leichter gesagt als getan, denn bisher habe ich noch nie einen Stall gebaut.


Das "Grundbrett" für meinen Stallbau
Und wieder fängt mein neues Bauprojekt mit einer alten Holzpalette an. Sie wird als Bodenplatte umfunktioniert, von unten habe ich sie noch gedämmt und mit Hühnerdraht als Extraschutz versehen. Oben drauf habe ich dünne Holzplatten befestigt und später dann auch vogelfreundlich imprägniert.Das Fenster/Lichtproblem habe ich auf meine ganze eigene Weise gelöst, ich habe Löcher in 2 Seitenwände gebohrt und von innen Plexiglas angebracht, fertig sind die Fenster.


ein bisschen werkeln...
Bei der Tür hatte ich schon etwas länger zu tüfteln sie sollte von außen gut zu öffnen und zu schließen sein, ohne das ich extra den Freilauf abbauen muss, bzw. die Wachteln in Unruhe bringe. Meine Türsystem ist auf den Bildern gut sichtbar. Die Rampe, die zum Stall führt, ist mit Scharnieren befestigt und kann nach oben geklappt werden. Denn der Stall ist Mobil (den nächsten Stall, den ich baue, bekommt in jedem Fall RÄDER) und wird nun alle paar Tage auf ein neues Rasenstück gezogen, darum muss alles gut und schnell auf- und abgebaut werden können.Im Stall wird die Futter- und Wassertränke installiert, es gibt ein Sandbad und 3 Nester stehen zum Wohlfühlen zur Verfügung. Zu den Nestern sei gesagt, das es da sehr verschiedene Ansichten gibt ob Wachteln so etwas brauchen oder nicht. Ich habe jedenfalls 3 gebaut und ich überlasse es den Vögeln, ob sie diese Nester nutzen oder nicht, wenn nicht kann ich sie ja wieder aus dem Stall entfernen.

....ein bisschen Dach decken...
Ich denke auf mein erstes Bauwerk in Sachen Stallbau, kann ich doch recht stolz sein. Aber meine Mieterinnen werden mir erst zeigen wie gut oder wie schlecht meine bauliche Leistung ist ...Die Wachteln kommen in wenigen Tagen!

Das Außengehege hat eine Größe von 1,80m x 1,20m x 0,50m.

Der Stall hat eine Größe  1,10m x 1,10m x 0,50m.

Es werden 7 Wachteln einziehen. Und mein Wachtelabenteuer kann beginnen!


Blick auf das Sandbad und die Nester

mein Türsystem

so kann ich wunderbar die Tür von außen öffnen und schließen


...die Rampe.....zum Stall...

..... kann hoch geklappt werden so ist der Stall schnell beweglich
auf 2 Seiten vom Stall gibt es "Bullaugenfenster"

die hintere Stalltür kann man aufklappen zum säubern des Stalls








Kommentare:

  1. Hedwig, ich bin begeistert! Was da so für mannigfaltige Talente in dir schlummern... Respekt, das Ergebnis ist toll geworden. Einen glücklichen und gemütlichen Einzug der Damen wünsche ich!

    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marie! -Tja ich staune auch immer wieder über mich selbst....was man alles kann wenn keiner da ist der es für einen macht ;o) Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Oha, ein richtig schöner "Wachtel-Bungalow" :)

    Da werden sich die Damen drin sicher wohl fühlen.

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh der ist ja voll cool geworden und vorallem voll riesig =)

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt muß ich doch aber mal staunen - ds ist ja ein toller Stall geworden! Ich bin schon ganz gespannt auf die Wachteln... wie kommt man denn darauf Wachteln zu halten? Ich dachte erst ich hätte mich verlesen, aber nein!
    Sehr spannende Sache. und der Stall ist einfach phantastisch geworden! Tolle Umsetzung und wirklich tolle Arbeit! Respekt!
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tinki, ich freue mich wenn es dir gefällt. Die Antwort zu deiner Frage findest du im neuen Post "Wachtel -Leben"

      Liebe Grüße

      Hedwig

      Löschen
  5. Ein wirklich schöner Stall! Überlegen selbst ihn nach zu bauen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche gutes Gelingen - heute würde ich ihn in jedem Fall mit Rädern ausstatten, da er so auch für eine Person besser zu verschieben ist - und richtig mobil ist.

      Löschen
  6. Hallo Hedwig,
    Dank deines Komentares auf meiner Seite habe ich nun auch deinen schönen Blog gefunden und was sehe ich hier? Einen Wachtelstall! Meine Jungs wollten schon immer mal Wachteln halten. Wenn ich denen diese Seite zeige müssen wir wohl umgehend Holz kaufen. :-)
    Der Artikel ist ja nun schon bisschen älter. Wie hat sich denn der Stall im Laufe der 2 Jahre im Alltag bewährt? Würdest Du aus heutiger Sicht etwas verbessern/verändern?
    Liebe Grüße aus den Nesseln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sindy, der Stall hat sich sehr gut bewährt und die Wachteln haben sich wohl und sicher gefühlt....Ich habe ein zusätzliches Stallfenster eingearbeitet so das von 2 Seiten die Wachteln raus und das Licht rein schauen konnte und ich habe dem Stall Räder unter gebaut weil er sonst zu umständlich zu bewegen war....ansonsten würde ich ihn genau so wieder bauen...die Nester haben die Wachteln nicht angenommen - die habe ich wieder raus genommen und die Wassertränke würde ich etwas erhöht hinstellen...villeicht dürfen ja deine Jungs in das Wachtelabenteuer starten ...ich drücke die Daumen :o)
      Liebe Grüße vom Hügel

      Löschen
  7. Hallo,

    mich würde interessieren, ob die Wachteln in diesem Stall überwintern können?
    Ich überlege auch Wachteln anzuschaffen, habe aber noch nicht DIE Lösung für meine Möglichkeiten gefunden. Diese Idee hier finde ich aber sehr schön und durch die Mobilität praktikabel...

    Gruß Philipp

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Philipp, dieser Stall ist ein reiner Sommerstall für einen winterfesten Stall müsstest du die Bodenplatte die Seitenwände und das Dach dämmen und für das Außengehen....an einen Wind und Regen-Schneeschutz denken ......ich freue mich das dir mein Stall gefällt und vielleicht findest du ja durch ihn zu DEINER Lösung - ich drücke die Daumen

      Grüße von Hedwig

      Löschen