Dienstag, 24. Mai 2011

Heute im Bücherstübchen:"Die kleine Aussteigerfiebel"

  "Die kleine Aussteigerfiebel" Andre' Meier, Kathrin Frank




Für "Möchte-Gern-Aussteiger" ist dieses Buch eine wundervolles humoristisches Lesevergnügen.
 Menschen die in diesem Buch eine ernsthafte Hilfestellung zum Thema Aussteigen suchen, werden aber enttäuscht, darüber helfen auch nicht die eine oder andere interessante Mailadresse und  Links sowie die vereinzelten Tipps und Tricks hinweg.
 Beim lesen hatte ich oft das Gefühl das der Autor etwas zu viel Humor und Satire in seine Geschichten rein gepackt hat - dadurch entstanden für mich einige Lese-Längen - wer aber einfach nur mal, ohne  hohe Ansprüche, ins Aussteiger-Leben rein schauen möchte ist mit diesem Buch gut bedient.

Kommentare:

  1. Ich fand dieses Buch auch sehr unterhaltsam. Aber lernen kann man mehr aus den Büchern von Seymour.

    Lg Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab es noch nicht gelesen, habe aber mal einen kleinen Bericht über den Autor gelesen und fand ihn sehr lustig. Es sind vor allem die Schwierigkeiten, die sich ergeben, wenn man aus er "Stadt" auf's Land zieht und einfach die andere umgehensweise, die das ausmacht. Manches fand ich bei einer lieben Bauernfamilie sehr hart und unverständlich - aber wenn ich jetzt mal ein wenig genauer hinschaue, dann kann ich manchesmal verstehen, warum es hin und wieder mal etwas rauer zuging. Sie hatten einfach keine Zeit, soviel Ruhe und Gelassenheit mitzubringen, es war ihr Lebensunterhalt und der für ihre Kinder!
    Liebe Grüße Tinki
    PS: Also wenn ich mal Unterhaltung möchte, dann werde ich mir das Buch mal anschauen!

    AntwortenLöschen