Dienstag, 11. Januar 2011

Obstbaumwiese

Nun hat das Jahr 2011 die ersten Tage hinter sich gebracht und kommt doch mit recht milden Temperaturen daher - so das bei mir  die ersten Gartenhormone verrückt spielen - wie in jedem Jahr. Neue Planungen stehen an, man sieht die einzelnen Blumen und Sträucher schon in voller Blüte und der Geschmack von Erdbeeren und Stachelbeeren macht sich breit - obwohl das Thermometer nur so um den Nullgrad-punkt herum schleicht  - in mir ist das neue Gartenjahr längst erwacht.

Zwetschge 'Cacaks Schöne'
Im Oktober sollte eigentlich schon die dafür vorgesehene Wiese mit Obstbäumen bepflanzt werden, der frühe Wintereinbruch hatte aber diesen Zeitplan durcheinander gebracht.
Nun werden die Bäume voraussichtlich im Februar - wenn das Wetter mitspielt - gepflanzt.

Winterapfel 'Pommerscher Krummstiel'
Ich habe sehr lange nach den richtigen Obstbäumen Ausschau gehalten, sie sollten den hier vorherrschenden klimatischen Verhältnissen und den starken Winden angepasst sein, es sollten aber auch ausschließlich nur alte Sorten angepflanzt werden, möglichst auch Regionale Sorten. Ich musste leider schnell feststellen das ich  wegen dem mangelnden Platzangebot und den dürftigen Obstbaumbeständen meiner Nachbarn, bei den Kirschen und Zwetschgen teilweise auf neue Sorten ausweichen muss. In diesen Fällen habe ich mich für Selbstbefruchter entschieden.
Insgesamt will ich 10 Obstbäume pflanzen: 4 Apfelbäume, 2 Birnenbäume, 2 Zwetschgenbäume  und 2 Kirschbäume

 folgende Sorten habe ich ausgewählt:

Apfel:     Herbstapfel 'Gartenmeister Simon' (Das Besondere dieser Sorte besteht in ihrer guten Gesundheit. Sie wurde 1939 "entdeckt")

               Winterapfel 'Pommerscher Krummstiel' (Diese Sorte entstand vor 1850 auf der Insel Rügen oder in Mecklenburg)

               Herbstapfel 'Signe Tillisch' (Seit 1884 befindet sich diese Sorte bereits im Handel. Entdeckt wurde sie ca. 1866 auf Jütland)

               Winterapfel 'Stina Lohmann' (Um 1800 lebte eine Frau namens Stina Lohmann im schleswig-holsteinischen Kellinghusen. Vom selbst gepflanzten Apfelbaum pflückte sie die Früchte und verteilte diese an Bedürftige und Kinder. Nach ihrem Tod wurde diese Sorte nach ihr benannt)

Zwetschgen/Pflaumen:
  
               Zwetschge 'Cacaks Schöne' / selbstfruchtend

               Zwetschge 'Hanita'/ selbstfruchtend

Süßkirsche/Sauerkirsche:

               Sauerkirsche 'Gerema' / selbstfruchtend

               Süßkirsche 'Lapins' / selbstfruchtend

 Winterbirne 'Gräfin von Paris'
Birnen:

               Winterbirne 'Gräfin von Paris', 'Comtesse de Paris

               Winterbirne 'Liegelts Butterbirne' 




Auf meiner Wunschliste stehen nun noch Quitten und einige Wildfruchtsorten wie Holunder, Kornellkirsche usw.....aber da ist die Standortfrage noch nicht geklärt und muss somit noch warten......ich kann nun kaum noch den Februar erwarten, wenn die Bäumchen kommen und ich buddeln kann :o)

Kommentare:

  1. Liebe Hedwig! Da habt Ihr ja einiges vor - 10 Obstbäume sind nicht wenig. Ich habe letztes Jahr unsere Obstbäume in Töpfen aufeinander abgestimmt, so dass ein Befruchtungsproblem ausgeschlossen werden kann. Es ist gar nicht so leicht, denn manche Sorten werden als selbstbefruchtend ausgeschildert, sind es aber gar nicht.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin.... nun ich denke auch wir werden erst in einigen Jahren schlauer sein, wenn wir die ersten Früchte ernten wollen :o) es geht ja nichts über ausprobieren....und nach-pflanzen kann man dann immer noch - aber wir sind schon sehr gespannt :o)
    LG Hedwig & Cosmea

    AntwortenLöschen
  3. Oh das wird schön!!! Ich habe die letzten Jahre auch immer Obstbäume in meine Gärten gepflanzt. Hier bei mir wachsen alle anderen Bäume nur die Obstbäume nicht besonders. Bei meinem Häuschen hoffe ich auf besseren Wuchs - falls die Rehe draußen bleiben. Bin auf Bilder gespannt!!!
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  4. Ja Tinki Bilder wird es geben sobald die Obstbaumaktion los geht :o) Wenn du neue Bäume bei deinem Häusken pflanzen solltest achte einfach darauf das sie sich klimatisch auch dafür eignen...dh. eine Apfelsorte vom Bodensee z.B. wird nicht die Erträge bringen wenn man ihn in Ostfriesland anpflanzt...da sie einfach das rauhe Klima nicht so vertragen....

    LG Hedwig

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich finde es sehr schön, dass ihr euch richtig Gedanken über die Auswahl der Sorten gemacht habt und versucht regionale und / oder alte Sorten zu nutzen.

    Liebe Grüße,

    Annika

    AntwortenLöschen
  6. Das liest sich ja phantastisch, da sieht man vor seinem geistigen Auge schon überquellende Obstkörbe ... eure Auswahl klingt sehr vielversprechend.
    Lieben Dank für euren netten Kommentar - hab mich sehr darüber gefreut. Ja, mit so einem alten Häuschen hat man eine Lebensaufgabe. Aber ich würde es niemals gegen ein neues eintauschen.
    Übrigens - gerade erst hab ich realisiert, daß ihr in Mecklenburg-Vorpommern zuhause seid. Wir werden im Sommer auch wieder 2 Wochen in Wismar sein. Vielleicht sind wir dann ja ganz in eurer Nähe!
    Herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen