Samstag, 5. März 2011

Holz für Zäune und mehr

Als Leser meint man immer der Blogschreiber ist irgendwie eingeschlummert, denn seit einer Woche gibt es keinen neuen Post hier zu lesen....nun auch wenn wir nicht immer zum schreiben kommen, das Land- und Literaturleben geht natürlich immer auf Hochtouren weiter und besonders viel gibt es vor allem dann zu tun, wenn man dann einfach nicht zum schreiben kommt :o)

Ich habe viele Tage im Wald und an Feldrändern verbracht um Holz zu schneiden für diverse Baumaßnahmen im Garten. Diese Arbeit kostet viel Kraft und Zeit und ich muss aus gesundheitlichen Gründen mehr Zeit einplanen.

Wir haben das gute Wetter aber auch genutzt um Gartenabfälle durch den Hächsler zu schieben. Leider ist der Boden hier noch immer gefroren, so das ich immer noch nicht das Gewächshaus aufbauen konnte, auch die Obstbäume stehen aus dem gleichen Grund in Warteschleife.

Am Dienstag soll dann doch endlich die Gartenlaube von Norge-Freizeithäuser aufgebaut werden (im Vertrag stand ja das der Aufbau innerhalb einer Woche nach Lieferung erfolgen sollte...man darf eben nicht alles wörtlich nehmen "Augenroll" )
Auch dafür haben wir alles vorbereitet und sind schon sehr gespannt.
Auch im Haus sind die Arbeiten weiter gegangen - aber dazu später mehr.

alles einzeln geschnitten und gut sortiert - sind gespannt was daraus alles so wird

kleine, dicke, dünne alles wird gebraucht


und so ähnllich soll/kann es dann auch bei uns aussehen

Kommentare:

  1. Dabin ich aber gespannt, wie es dann wirklich aussehen wird. Solche Zäune geflochten gebogen, eingewachsen haben auch mich schon immer magisch angezogen. Irgendwann habe ich mal aus meinen Zweigen eine kleine Flechtwand hergestellt, aber leider hat sie nicht so lange gehalten. Ich war nicht so gut - scheinbar : )
    Hier im Wald liegen lauter solche Rest-Äste herum, aber alleine das heranschleppen und zurechtschneiden braucht bestimmt viel Kraft!
    Ja - ich habe auch oft solche Leerphasen, weil ich vergesse den Fotoapperat mitzunehmen, weil ich nicht weiß, was ich erzählenoder zeigen soll etc.
    Ganz liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ausgewogene Arbeiten und Posten ist manchmal gar nicht so leicht hinzubekommen ;-)

    Puh, was wäre ich glücklich, wenn bei uns im Garten Scheinakazie & Obstzweige schon so schön für Reisigbündel geschichtet lägen! 'Den Antrag' habe ich ja schon gleich nach Weihnachten für frostfreie Tage gestellt, aber ... Schon blöd, wenn die Bäume im Garten so über den Kopf wachsen und es dann irgendwann nicht mehr ohne männliche Hilfe geht :-( Dabei wäre bei dem noch immer gefrorenen Boden das Schneiden ideal. Nachher ist alles wieder so einsinkig!

    Ich bin wirklich schon gespannt, wie sich Euer Garten in diesem Jahr entwickelt. Aber nun drücke ich erst mal die Daumen fürs Häuschen!
    LG Silke

    AntwortenLöschen